ATVIRTUAL.NET KG
15. 09. 2014 11:27 CET
.info TLD 
Bei ATvirtual.NET € 13,50 / Jahr
atvirtual
  home > domain > gtlds  | Kontakt  |   | Tel. +43.224920277  | Tel. +49.3069200439  | Tel. +41.615112316

Domains
 .at
 Europa
 Afrika
 Asien
 Nordamerika
 Südamerika
 Ozeanien
 gTLDs
 Neue gTLDs
 Whois

SSL Zertifikate
 GlobalSign
 GeoTrust
 Thawte
 CSR prüfen
 Cert prüfen
 Preise

Webserver
 VServer
 VPS v3
 Startpakete
 Preise

Mailserver
 Erweiterungen
 Fehlercodes
 Preise

Software
 NCP VPN
 OLfolders
 MailStore
 AVG Anti-Virus
 Preise

Suchen

Impressum
 AGB
 AUP
 Datenschutz









Einführung neuer generischer Top Level Domains

Das ICANN-Direktorium hat Einführung neuer gTLDs angekündigt!

Am 16. November 2000 wurde von der ICANN die Einführung von sieben neuen gTLDs beschlossen. Wie schon vorab angekündigt wurde, sind die neuen gTLDs nicht in jedem Fall frei zu registrieren. Unbeschränkt zugänglich sind lediglich zwei (.biz; .info), eine weitere Endung ist für die "perönliche/private" Nutzung vorgesehen (.name). Die restlichen vier neuen Endungen sind auf bestimmte Gruppen beschränkt (.aero; .coop; .museum ; .pro)

Nicht mehr im Rennen sind somit die häufig unterstützten gTLDs wie .health, .geo, .web, .kids und .sex . Auschlaggebend war dabei die Überlegung, die dahinter stehenden Inhalte nicht kontrollieren zu wollen. Bei anderen Bewerbern wie .tel sollen erst einheitliche Standards geschaffen werden, bevor eine entsprechende gTLD ermöglicht wird.

Derzeit ist eine verbindliche Registrierung der neuen gTLDs nicht möglich! Die endgültige Registrierung aller gTLDs wird voraussichtlich bis Mitte 2001 möglich sein. Jetzt werden erste vertragliche Verhandlungen zwischen den Bewerbern und der ICANN die nötigen Einzelheiten näher festlegen. Mit ersten vereinzelten Registrierungsmöglichkeiten wird ab dem zweiten Quartal dieses Jahres gerechnet.

.info:
Bei dieser Domain handelt es sich um eine frei registrierbare, also nicht zugangsbeschränkte gTLD, die pro Jahr etwa US$ 6 kosten wird. Bewerber ist Afilias, ein Zusammenschluss der grössten Domainregistrare. Ursprünglich war die Endung .web bevorzugt worden; nachdem sich jedoch Probleme mit der Firma IODesigns andeuteten, die schon seit einiger Zeit dotweb-Domains innerhalb eines alternativen Root-Server-Systems anbietet, wurde davon abgesehen. Hier wird es eine Sunrise Period von 90 Tagen vor dem Eröffnungstag geben. Iinnerhalb dieser wird es eine Vorregistrierungszeit von 30 Tagengeben. In den verbleibenden 60 Tagen erfolgt dann eine Prüfung auf eventuelle Rechtsverletzungen durch die Registrierungsstelle.

Einzelheiten der Bewerbung unter http://www.icann.org/tlds/info1/

.biz
Diese Domain kann von jedermann registriert werden. Antragsteller ist JVTeam, ein aus Melbourne IT und NeuStar bestehendes Konsortium. Die jährliche Registrierungsgebühren sollen sich im Rahmen zwischen US$3,75 und US$ 5,30 bewegen. Für Inhaber von Markenrechten ist keine sog. Sunrise Period geplant, die diesen einen zeitlichen Vorsprung bei der Registrierung erhalten sollten.

Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie unter http://www.icann.org/tlds/biz4/

.museum
Allein für Museen ist diese zugangsbeschränkte Domain vorgesehen. Antragsteller war die Museum Domain Management Association (MDMA), hinter der wiederum das International Council of Museums (ICOM) und der J. Paul Getty Trust stehen. Das ICOM soll dabei auch festlegen, wann die Voraussetzungen für ein Museum gegeben sind. Als Gebühren sind rund US$ 90 für die ersten beiden Jahre vorgesehen.

Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie unter http://www.icann.org/tlds/mus1/

.aero
Diese Domain-Endung ist ausschließlich für den Luftverkehr und damit zusammenhängende Unternehmen wie Fluggesellschaften, Flughäfen oder Flugzeughersteller vorbehalten und nicht für jeden registrierbar. Bewerber für .aero war die Societé Internationale de Télécommunications Aéronautiques (SITA), ein Zusammenschluss von 700 weltweit tätigen Luftfahrtunternehmen. Zunächst ist die Möglichkeit einer Registrierung auf Fluggesellschaften und Flughäfen beschränkt, die Gebühr pro Domain soll bei US$ 50 im Jahr liegen.

Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie unter: http://www.icann.org/tlds/air1/

.coop
Hier handelt es sich um eine ausschließlich für genossenschaftliche Unternehmen oder Organisationen vorgesehene Endung. Eine solche Domain nur registrieren, wer sich an die Anforderungen für Genossenschaften hält, also z.B. Unternehmen, die unter Kontrolle und in Besitz ihrer Mitglieder sind. Die US-amerikanische National Cooperative Business Association (NCBA) sowie die International Cooperative Alliance (ICA), haben diese Bewerbung eingereicht und für deren Mitglieder ist die Domain zunächst vorgesehen. Die Gebühr pro Domain liegt im ersten Jahr bei US$ 50, fuer die folgenden zwei Jahre bei US$40.

Einzelheiten zur Bewerbung erhalten Sie unter http://www.icann.org/tlds/co-op1/

.name
Dabei handelt es sich um eine "persönliche" gTLD. Sie soll nur aus Namen etwa in der Form hans.schmidt.name bestehen, sofern die betreffende Person den Namen tatsächlich führt. Als Preis sind US$ 15 vorgesehen. Antragsteller waren Global Name Registry und IBM Grossbritannien.

Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie unter http://www.icann.org/tlds/name1/

.pro
Dieses Domain-Suffix ist ebenfalls zugangsbeschränkt und vorerst auf drei Berufsgruppen begrenzt:
- Rechtsanwaelte (.law.pro)
- Ärzte (.med.pro) und
- Buchhalter (.cpa.pro für certified public accountants).
Eine spätere Ausdehnung auf andere Berufgruppen ist geplant. Antragsteller ist RegistryPro. Die Registrierungsgebühren liegen wahrscheinlich bei US$ 6 pro Jahr und Domain. Hier ist ebenfalls eine Sunrise Period geplant.

Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie unter http://www.icann.org/tlds/pro2/

Die geplante Einführung von .eu hat mit dieser aktuellen Entscheidung der ICANN nichts zu tun, da es sich bei dot.eu nicht um eine TLD handelt, sondern um eine Country-Code-TLD. Sie wird unabhängig davon verhandelt. Das heisst, es bleibt weiterhin unsicher ob der früheste Einführungszeitpunkt für die neuen .eu Domains um weitere zwei Jahre verzögern wird.

Vorgeschichte

Seit einigen Jahren wird intensiv darüber diskutiert, die bislang vorhandenen gTLDs .com, .net, .org usw. durch neue gTLDs zu ergänzen. Vorgeschlagen wurden u. a. Endungen wie .firm, .shop oder .web.

Der IAHC Prozeß, der zur Eintragung dieser Domains führen sollte, wurde allerdings nicht zu Ende geführt, sondern er wird seit November 1998 durch den Beginn der Neustrukturierung des Internets im Rahmen des ICANN Prozesses fortgeführt.

Die ICANN hat sich inzwischen konstituiert und die DNSO Arbeitsgruppe gegründet, die sich mit der Einführung von neuen gTLDs beschäftigen soll. Am 18. April 2000 hatte das Names Council der DNSO einen neuen Vorschlag eingereicht, den das Board of Directors der ICANN auf dem Meeting in Yokohama am 15./16. Juli 2000 auch beschlossen hat. Damit wurde jetzt auch offiziell verabschiedet, daß neue gTLDs eingeführt werden.

Bis zum 1. Oktober 2000 konnten von Einrichtungen, die als Registrierungsstelle oder Sponsoren der neuen gTLDs tätig werden wollen, Bewerbungen für neue TLDs eingereicht werden. In den Bewerbungsunterlagen sollte angegeben werden, wie die neue gTLD heißen soll, wie die Registrierungsbedingungen aussehen etc.

45 Firmen und Gruppen haben etwa 180 Anmeldungen eingereicht. Wird ein Vorschlag genehmigt, so können die Firmen (Bewerber) die Registrierung von Adressen in ihrem jeweiligen Bereich verwalten und dafr Gebühren verlangen.Von insgesamt 47 Bewerbungen hatten nach kurzer Zeit nur noch 43 Bestand. Bei drei der Bewerber fehlte die erforderliche "Bewerbungsgebühr" in Höhe von US $ 50.000. Eine Bewerbung um die Endung .nyc wurde zurückgezogen, da sich Antragsteller und ICANN über vertrauliche Regelungen nicht einigen konnten. In einem Zwischenbericht wurden aus diesem Kreis 21 Anträge dem ICANN-Direktorium zur Vergabe vorgeschlagen. Am 20 November wird dann vom ICANN-Direktorium eine erste Entschiedung über die neuen gTLDs erwartet.

Der Einblick in die Bewerbungsunterlagen bietet umfangreiche Informationen und Interna: neben der Nennung von Namen und Adressen sowie kurzer Unternehmenshistorie aller Bewerber mußte im Rahmen eines Businessplanes genau Auskunft über die weiteren Geschäftsaussichten gegeben sowie Gebührenmodelle vorgeschlagen werden.

Weiterführende Links

  • Aktuelle Informationen: http://www.icann.org/tlds/ oder auf der aktuellen Presseerklärung der ICANN.

  • Die offizielle ICANN Homepage

  • Die offizielle CORE Homepage. CORE (Council of Registrars) ist eine Non-Profit Organisation, gebildet aus herausragenden Vertretern der Internet-Community und verantwortlich für administrative und technische Aufgaben im Bereich der Registrierung der neuen gTLDs. Die Konstituierung von CORE wurde im gTLD-MoU beschlossen.

  • Das CORE-MoU (Memorandum of Understanding) beschreibt Standpunkt und Verfahrensweisen von CORE bezüglich der neuen gTLDs und der Organisationen und Firmen, die diese registrieren.

  • FAQ (Frequently Asked Questions) zu den neuen gTLDs.

  • Das gTLD-MoU (Memorandum of Understanding) beschreibt den Standpunkt der Internet-Community, hier hauptsächlich vertreten durch IANA (Internet Assigned Numbers Authority) und die ISOC (Internet Society), bezüglich der neuen gTLDs.

  • Die Homepage des IAHC

  • In den obigen Dokumenten werden viele Abkürzungen verwendet. Hier ist eine Liste mit Erklärungen und weiterführenden Links.

 
Home  | Sitemap  | Suche  | Kontakt  | Impressum  | AGB  | AUP  | nach oben
Copyright © 2000-2014 ATVIRTUAL.NET KG. All rights reserved. Seite zuletzt geändert: 31/01/2001 15:54